Offene Stellen und kein geeignetes Personal?

Haben auch Sie offene Stellen zu besetzen und finden kein geeignetes Personal? Mit dieser Problematik sind Sie nicht allein. So wie in fast jeder Branche werden auch in Handel und Gastro Mitarbeiter:innen gesucht. Doch wie besetzen Sie schnell, einfach und qualifiziert Ihre offenen Stellen? Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengetragen.

1. Die klassische Stellenanzeige

Der Arbeitsmarkt ist seit Jahren in Bewegung, weshalb auch die Suche nach Personal dynamischer gestaltet werden muss. Ein Problem kann die Stellenanzeige selbst sein: Sie sieht aus wie vor 20 Jahren und ist wenig aussagekräftig? Genau hier muss die erste Veränderung ansetzen. Stellenanzeigen dienen als erste Kontaktaufnahme und sollen das Interesse an Ihrem Unternehmen innerhalb von Sekunden wecken.
Das gelingt, indem Sie auf Text verzichten. Kurze und prägnante Schlagworte reichen aus, damit sich potenzielle Bewerber:innen etwas unter dem Job und Ihrem
Unternehmen vorstellen können. Haben Sie es bei einer Print-Anzeige schon mal mit einem Bild versucht? Oder bei einer digitalen Anzeige mit einem eingebundenen Video? Vor allem bewegte Bilder rufen Emotionen hervor und sorgen dafür, dass der Anzeige mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.

2. Online- vs. Offline-Medien

Auf welche Qualifikationen legen Sie bei Ihrem Personal Wert und welche Eigenschaften sollte es sonst besitzen? Suchen Sie Berufseinsteiger:innen oder Menschen mit Erfahrung? Benötigen Sie Aushilfen, Mini-Jobber, Voll- oder Teilzeit-Kräfte? Je nachdem, was Sie suchen, eignen sich unterschiedliche Medien.
Online-Jobbörsen, wie Indeed, Stepstone und kununu, sind nur eine kleine Auswahl, die Ihnen zur Verfügung steht. Stellen Sie sich online so breit wie möglich auf, damit viele Menschen auf Sie aufmerksam werden. So erreichen Sie vielleicht auch jemanden, der gar nicht aktiv nach Ihrem Unternehmen gesucht hat.
Wenn Sie Ihr Recruiting örtlich begrenzter und klassischer halten möchten, können Sie auch eine Anzeige in der regionalen Zeitung veröffentlichen. Gestalten Sie
diese ansprechend und auffallend, sodass sie gegenüber den vielen Job-Angeboten heraussticht. Auch im Markt selbst können Sie durch Aufkleber, Flyer oder Ihre Mitarbeitenden neue Bewerber:innen generieren. Hier gilt: Mehr ist mehr!
Aber Achtung: Schauen Sie, dass die Kontaktaufnahme und der Bewerbungsprozess für die Art der Stelle angemessen sind. Für einen Aushilfsjob bieten sich managementorientierte Jobportale wie Stepstone und ein mehr-stufiges Bewerbungsverfahren nicht an, denn das schreckt die Bewerber:innen ab. Vereinbaren Sie hierfür lieber ein persönliches Kennenlernen und laden Sie zum Probearbeiten ein, sodass die Interessent:innen Sie, das Unternehmen und die Tätigkeiten direkt kennenlernen können.

3. Die Power von sozialen Netzwerken

Sie suchen schnell neue Mitarbeiter:innen, die flexibel eingesetzt werden können?
Dann versuchen Sie es doch einmal mit einer Stellenanzeige in den sozialen Netzwerken. Der Vorteil ist: Sie können die Anzeige in Form von Bildern und Videos
sehr gut darstellen und die Interaktionen nachvollziehen. Auch die Kommunikation mit den Nutzer:innen erfolgt schneller, da Sie rund um die Uhr mit ihnen kommunizieren können. Hierfür kommen nicht nur Facebook, Instagram und Co. infrage, auch LinkedIn und Xing bieten sich für das Recruiting an.
Mittlerweile sind auch nicht mehr nur junge Menschen in den sozialen Netzwerken zu finden. Die Altersspanne der Personen, die regelmäßig soziale Netzwerke benutzen, ist gestiegen. Da die Plattformen seit Jahren immer mehr Bedeutung bekommen und nicht mehr wegzudenken sind, können Sie neben den offenen Stellen dort auch Ihren Markt und Ihre Produkte bewerben, sodass Sie direkt einen Mehrwert schaffen. Eine Win-Win-Situation für Sie!

Die Suche nach dem richtigen Personal kostet viel Zeit, Geld und Nerven. Durch kleine Veränderungen in Ihrem Bewerbungsprozess schaffen Sie es aber, Ihre offenen Stellen schneller und besser zu besetzen. Achten Sie darauf, Ihr Unternehmen und das Aufgabenfeld transparent zu machen. So bekommen potenzielle
Bewerber:innen einen besseren Einblick und Sie können aus geeigneteren Personen wählen.

Weitere Artikel in der Kategorie

UNTERNEHMENSSTRATEGIE

SAFETY FIRST!

So legen Sie Langfingern das Handwerk!

Im 2022 stieg die Zahl der polizeilich erfassten Diebstähle nach sechs Jahren wieder deutlich. Knapp 350.000 Ladendiebstähle wurden 2022 registriert.* Sie können sich sicherlich vorstellen, wie hoch die Dunkelziffer gewesen sein wird. Viele Fälle bleiben unbemerkt und werden nur durch Inventurdifferenzen sichtbar. Doch wie können Sie sich gegen Diebstahl schützen und wie verhalten Sie sich im schlimmsten Fall bei einem Raubüberfall? Wir stellen Ihnen Präventionsmaßnahmen vor und sagen Ihnen, was in gefährlichen Situationen zu beachten ist.

UNTERNEHMENSSTRATEGIE

PERSONALSUCHE HEUTE

Offene Stellen und kein geeignetes Personal?

Haben auch Sie offene Stellen zu besetzen und finden kein geeignetes Personal? Mit dieser Problematik sind Sie nicht allein. So wie in fast jeder Branche werden auch in Handel und Gastro Mitarbeiter:innen gesucht. Doch wie besetzen Sie schnell, einfach und qualifiziert Ihre offenen Stellen? Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengetragen.

UNTERNEHMENSSTRATEGIE

DIE COIFFEUR SCHULE

Das Alleinstellungsmerkmal für den CMC-Fachgroßhandel.

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein großartiges Produkt entwickelt, aber keiner kennt es. Wie Informationen zu (Neu-)Produkten gezielt an die Kundschaft kommen, zeigt ein effektives Vermarktungstool, das die FÜR SIE ihren CMC-Mitgliedern seit zwei Jahren exklusiv zur Verfügung stellt: DIE COIFFEUR SCHULE. Lesen Sie in diesem Artikel, welchen Mehrwert die E-Learning-Plattform unseren CMC-Partnern bietet.

+49 (0)221 16041-0
kundenservice@fuer-sie-eg.de
Kontaktformular