Tag: Grosshandel

MARKTENTWICKLUNG

IT´S WINE O`CLOCK

Vinotheken im Getränkefachmarkt

Edler Tropfen, Rebensaft oder auch Sorgenbrecher – Wein hat viele Namen und sorgt vielerorts für gute Stimmung. Nach Bier mit 89 Litern pro Kopf ist Wein mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 19,9 Litern im Jahr die Top 2 der beliebtesten alkoholischen Getränke in Deutschland. Das macht uns zu einer der weltweit größten Weintrinker-Nationen. Neben dem Konsum in den eigenen vier Wänden oder bei einem guten Essen in der Gastronomie finden immer mehr Vinotheken Anklang bei den Weintrinkern. Einige Getränkefachmärkte sind dem Trend gefolgt und integrieren Vinotheken in ihr Angebot. Doch was spricht dafür und was dagegen?

ÜBER DIE FÜR SIE

EIN SYSTEM IN SCHIEFLAGE?

Interview mit Walter Steffens

Die deutsche Getränkelogistik benennt seit Jahren deutlich ihre Problemfelder und präsentiert entsprechende Lösungen. Doch die Lobbyarbeit ist bisher wirkungslos, zumindest verpuffen die Handlungsempfehlungen mehr oder weniger ungehört. Ein weiterer Schritt wurde auf der zurückliegenden BrauBeviale, einer Fachmesse für die Getränkeindustrie, getan. Unter anderem konnten Fachkundige auf der drei Tage dauernden Veranstaltung in Nürnberg einer seit Jahren etablierten Reihe von Podiumsdiskussionen folgen, dem LOGICircle 6.0.

KUNDENPORTRAIT

DÜRFEN WIR VORSTELLEN?

EGV Lebensmittel für Großverbraucher AG

Die EGV wurde im Jahr 1928 gegründet und ist heute ein mittelständisches, tief verwurzeltes Traditionsunternehmen. Was nur die Wenigsten wissen: Die Abkürzung EGV leitet sich von seinem ursprünglichen Namen Eier und Geflügel Verkauf eG ab. Inzwischen wird es als Aktiengesellschaft geführt und bietet seiner B2B-Kundschaft wesentlich mehr als Geflügel und Eier: Die EGV ist seit Jahren ein Vollsortimenter mit hoher Frischekompetenz. Es wird Profi-Kundschaft aus der Gemeinschaftsverpflegung, im Gesundheits- und Sozialbereich, in der Bildung, Betriebsgastronomie sowie Hotellerie beliefert.

GESETZESÄNDERUNGEN

DAS NEUE VERPACKUNGSGESETZ

Einwegpfand auf Milchprodukte in Einwegkunststoff-Getränkeflaschen.

Beim Thema Verpackungsgesetz fühlt sich der eine oder andere von uns wohl langsam wie im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Seit die Verpackungsverordnung im Januar 2019 durch das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) abgelöst wurde, sind in regelmäßigen Abständen Neuerungen in Kraft getreten. Die Anpassungen wurden erlassen, um in allen Produktions- und Handelsstufen Verpackungsmüll zu reduzieren. In der nächsten Runde geht es nun um die Ausweitung der Pfandpflicht auf Milchprodukte in Einwegkunststoff-Getränkeflaschen.

REZEPTE

FESTLICHE TRADITIONEN

Rund um den Globus.

Ob Gänsebraten, Fondue oder Würstchen mit Kartoffelsalat – das deutsche Festtagsessen hat eine lange Tradition. Doch haben Sie sich schon mal gefragt, was weltweit an Weihnachten auf den Tisch kommt? Wir haben uns, wie einst Christoph Columbus, auf Entdeckungsreise begeben und einige Länder sowie ihre traditionellen Festtagsgerichte genauer unter die Lupe genommen. Für mehr Abwechslung an Weihnachten haben wir passende Klassiker herausgesucht und nehmen Sie mit auf eine kulinarische Reise.

KUNDENPORTRAIT

DÜRFEN WIR VORSTELLEN?

Peter Mattfeld & Sohn

Das Familienunternehmen Peter Mattfeld & Sohn ist seit der Gründung 1950 auf dem Gelände des ehemaligen Hamburger Schlachthofs angesiedelt. Innerhalb von vier Generationen entwickelte sich aus einer reinen Agentur für Schweine- und Rinderhälften eines der umsatzstärksten Unternehmen auf dem heutigen Fleischgroßmarkt in Hamburg. Peter Mattfeld & Sohn ist mit über 160 Mitarbeitern nicht nur der größte Arbeitgeber auf dem Gelände. Im Jahr bewegt das Unternehmen weltweit rund 20.000 Tonnen an Lebensmitteln.

TRENDS

NEW BREAKFAST

Der neue Frühstücks-Lifestyle?

Der kulinarische Start in den Tag hat sich verändert: New Breakfast ist ein neuer Fusion-Trend, bei dem keine Wünsche offen bleiben. Völlig flexibel gestaltbar und genussreich können eine Vielzahl von Gerichten und Getränken aus aller Welt frei kombiniert werden. In Gastronomiebetrieben sind nun nicht mehr nur typisch deutsche Speisen oder Getränke am Frühstückstisch zu entdecken!

KUNDENPORTRAIT

DÜRFEN WIR VORSTELLEN?

WSK Medical GmbH

Die WSK Medical GmbH ist als einer der führenden Großhändler für Healthcare-Produkte seit vier Jahren Mitglied bei der FÜR SIE. Mit einem umfangreichen Portfolio von Medizinprodukten über Tattoo Supply bis hin zu LEH-Artikeln unterscheiden sich die Zielgruppe und das Geschäftsmodell des Solinger Unternehmens in vielen Punkten von den übrigen FÜR SIE Mitgliedern. Unternehmensgründer Sebastian Kern gab uns im Interview einen Einblick in diesen besonderen Markt.

ÜBER DIE FÜR SIE

60 JAHRE

Die FÜR SIE im Laufe der Zeit

Anfang der 60er-Jahre: Aus dem Radio schallen die Beatles, die Flower-Power-Bewegung ist auf dem Vormarsch, Juri Gagarin wagt den ersten Flug ins Weltall und im Kino rettet James Bond erstmals die Welt. Während die Friedensbewegung weltweit gegen den Vietnam-Krieg demonstriert, setzen sich viele Händler in Deutschland gegen das bestehende Preisbindungsgesetz ein. Die rigide Preisbindung für fast alle Markenwaren wird nicht nur heiß diskutiert, es eröffnen auch immer mehr Händler Discounter, in denen die Ware als „Preisbrecher“ auf teilweise gesetzeswidrige Art angeboten wird.

KUNDENPORTRAIT

DÜRFEN WIR VORSTELLEN?

C+C Oberallgäu Lang-Steudler GmbH

Die C+C Oberallgäu Lang-Steudler GmbH ist eines der wenigen großen Familienunternehmen in Deutschland. In den letzten 50 Jahren hat sich der Betrieb zu einem breit aufgestellten Großhändler mit hochmodernem Einkaufszentrum und einem professionellen Lieferservice entwickelt. Michael Lang-Steudler führt das Unternehmen nun in dritter Generation. Ihm haben wir einige Fragen zu seiner Mission und den Visionen für die Zukunft gestellt.

+49 (0)221 16041-0
kundenservice@fuer-sie-eg.de
Kontaktformular